Schnelle Hollandaise selber machen! 100% geling sicher!

In letzter Zeit habe ich meine Sauce Hollandaise oft selbst gemacht, denn man braucht für eine gute Hollandaise wenige Zutaten und auch gar nicht viel Zeit. Das spart Geld und du weißt auch genau, was für Zutaten drin sind! Schnelle Hollandaise selber machen! Meine ist zu 100% gelingsicher!

Schnelle Hollandaise selber machen! 100% geling sicher

Schnelle Hollandaise selber machen! 100% geling sicher!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Eigelb (achte auf Qualität! Ich kaufe nur Freilandeier von unserem Bauern im Dorf)
  • 1 EL trockenen Wein oder Weißweinessig
  • 3 Spritzer Zitronensaft, frisch gepresst
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Erythrit
  • 200g Weidebutter

Zubereitung:

  1. Eier trennen und Eigelb mit Salz + Erythrit ca. 3- 5 Minuten schlagen, sodass eine festere Masse entsteht.
  2. Danach alle weiteren Zutaten bis auf die Butter zur Eiermasse geben und alles gut pürieren.
  3. Butter schmelzen.
  4. Nun die Butter langsam unter Pürieren in die Eimasse fließen lassen.
  5. Du kannst alles im Topf warm halten kleinster Stufe. Nicht kochen!

Wenn sie dir zu dickflüssig wird, dann füge etwas Gemüsewasser, welches du wahrscheinlich parallel kochst hinzu. Alternativ nimmst du heißes Wasser.

Schnelle Hollandaise selber machen! 100% geling sicher

Schnelle Hollandaise selber machen! 100% geling sicher

Ketokonforme Soßen aus dem Einzelhandel

Ich bin ja ein pragmatischer Mensch! Ich habe immer Lebensmittel zu Hause, um schnell, aber lecker zu kochen.

Ein Notfallessen ist zum Beispiel: TK-Lachs, mit TK Kaisergemüse und Sauce Hollandaise. Das sind 3 Zutaten, die ich immer da habe.

Die gekaufte Sauce Hollandaise von Lakull hat 1,7g KH auf 100g. Kaufen kannst du sie bei Rewe, Netto, Edeka. Du findest die Verpackung in meinen Instagram Highlights.

Ich kaufe immer diese Soße. Aber mit knapp 2 Euro ist so ein Päckchen auch recht teuer. Du siehst, selber machen hat viele Vorteile. Vielleicht einigen wir uns darauf, dass wir sie ab und zu kaufen und ab und selber machen. 😉

Dazu esse ich gerne:

  • Hack-Bomben mit Rosenkohlfüllung (klick)
  • Gemüse wie z.B. Brokkoli. Blumenkohl, Spargel, Leipziger Allerlei
  • Blumenkohlbombe (klick)

Hack-Bomben mit selbstgemachter Hollandaise

Gefällt dir mein Rezept und mein Tipp?

Dann erzähle deinen Freunden von meinem Blog!

Trau‘ dich, sie nachzukochen. Das ist gar nicht schwer! Manchmal muss man sich einfach nur trauen!

Wenn du auch so begeistert von meinen Rezepten bist wie ich, dann würde ich mich freuen, wenn du meinen Blog deinen Freunden empfiehlst.

Sehr gerne darfst du alle meine Rezepte teilen und meine Fotos auf Pinterest pinnen! 🙂

Hack-Bomben mit selbstgemachter Hollandaise

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.