Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen ist so was von einfach. Glaubt es mir. Es lohnt sich gar nicht, irgendein Pulver zu Hause zu haben. Was du brauchst, ist frisches Gemüse und ein gutes Stück Suppenfleisch.

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Ich habe das Suppenfleisch einfach mitgekocht, ein bisschen in die Suppe geschnitten und später das Fleisch kalt aufgeschnitten und dazu meine selbst gemachte Remoulade gegessen.

Rinderbrühe selber machen! So geht’s

Meine Gemüsebrühe findest du bereits seit vielen Jahren in meinem Lifestyleblog. An dieses Rezept habe ich auch hier grob gehalten.

Auf 1 Kilo Gemüse nimmst du 3 Liter Wasser

Dieses Verhältnis ist mir persönlich am liebsten. Bei der Gemüsebrühe gibt es glaube ich nicht das „EINE“ Rezept. Viele sind super, viele lecker und ich empfehle halt meins.

Zutaten :

  • 1 Kilo Gemüse (Möhren, Sellerie, Lauch)
  • Petersilie
  • 3 Liter Wasser
  • Suppenfleisch (Ich hatte 0,5 Kilo)
  • 1 EL Salz

Zubereitung:

  1. Gemüse klein schneiden.
  2. Die Möhren brauchst du nicht schälen, aber ich mache dunkle Stellen ab.
  3. Alle Zutaten in einen großen Topf geben.
  4. Das Fleisch gefroren dazu geben.
  5. Ca. 1 Stunde köcheln oder im Schnellkochtopf 45 Minuten.
  6. Über einem Sieb ablaufen lassen und mit einer Gabel das Gemüse ausdrücken und die Brühe abfangen.

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Suppe einkochen geht so:

  1. Deckel 10 Minuten auskochen. Hier befinden sich oft Bakterien.
  2. Gläser oder Glasflaschen heiß ausspülen, du kannst auch diese auskochen.
  3. Die Brühe ohne Einlage ganz voll in die heißen Gläser füllen.
  4. Sofort mit dem Deckel verschließen.
  5. Bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  6. Du musst eine Klack hören, dann ist der Sauerstoff entwichen und die Brühe hält sich.

Alternativ kannst du sie natürlich auch einfrieren

Rinderbrühe selber machen und einkochen

So haben wir das gegessen

Das Fleisch habe ich in ca. 1 Liter Brühe stehen lassen und alles erkalten lassen. Dann zieht es sich zusammen und man kann es später kalt besser aufschneiden. Am nächsten Tag hab es dann die Brühe als Vorspeise. Ein bisschen Fleisch habe ich dazu in der Brühe erwärmt und gegessen.

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Rindfleisch mit Remoulade

Das große Stück Fleisch haben wir dann wiederum kalt gegessen und dazu gab es selbst gemachte Remoulade.

 Das Rezept findest ab morgen du hier im Blog!

Schau also morgen nochmal rein 😉

Remoulade selber machen! Dazu gibt es Suppenfleisch

Keto Ernährung ist Planung!

Deshalb bin ich ein Fan davon meine Mahlzeiten immer für ein paar Tage zu planen. Du kochst so einmal und hast 2 Mahlzeiten (Suppe und Fleisch mit Remoulade). Und für deine nächsten Mahlzeiten nutzt die Brühe!

Ich nutze die Suppe zum Kochen. Zum Beispiel für meine Rouladen.

Mit Rinderbrühe bekommen deine Gerichte einen guten Geschmack. Außerdem kannst du auch schnell eine neue Suppe draus machen:

Ein bisschen Gemüse klein schneiden, ein paar Minuten in der Brühe kochen, Eierstich zubereiten und fertig ist deine nächste Keto- Mahlzeit!

Wenn dir meine Ideen gefallen, dann empfehle doch meinen Blog weiter. Gerne darfst du meine Bilder auf Pinterest teilen. 😉

Rinderbrühe selber machen und Suppenfleisch aufschneiden

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.